Soooo viele!!!

Hier mal kurz die Unterschiede der 3 gängisten Wurstarten:

  • Roh- oder Dauerwürste werden aus rohem Fleisch- und Speck hergestellt, das nicht erhitzt wird. Die Würste werden durch einen Reifungs- und Trocknungsprozess genussreif. Rohwürste haben die höchste Haltbarkeit von allen Würsten. Diese wird durch den vergleichsweise hohen Wasserverlust beim Reifungs- und Trocknungsprozess und der Verwendung von Pökelsalz erreicht. 
    Rohwürste gibt es schnittfest und streichfähig.
  • Brühwürste werden wie Rohwürste ebenfalls aus rohem Fleisch hergestellt. Nach dem Füllen werden sie dann - anders als die Rohwürste - erhitzt bzw. gegart. Beim Brühen gerinnen ab bestimmten Temperaturen die Eiweiße. Durch diese Eiweißgerinnung erhalten die Brühwürste ihre Struktur und Schnittfestigkeit.

  • Kochwürste werden aus teilweise oder ganz vorgekochtem Material  hergestellt. Nach der Abfüllung werden sie dann nochmals in schwach kochendem Wasser gegart.