· 

1. Bratwurstmuseum

Träger des ersten deutschen Bratwurstmuseums ist der  Verein Freunde der Thüringer Bratwurst e. V. Im Museum gibt es Informationen zu Schweinerassen, Fleisch- und Wurstverarbeitung, Rezepturen sowie Geräte zur Schlachtung und Herstellung der Thüringer Bratwurst.

 

Kernstück des Museums ist die nachweisliche Ersterwähnung der Bratwurst am 20. Januar 1404 in einer Abrechnung des Johann von Siebeleben, Propst des in der Reformation aufgehobenen ehemaligen Walpurgisklosters von Arnstadt (Das Museum liegt nur 6 km von Arnstadt entfernt.) In dieser Urkunde heißt es, man habe „1 gr vor darme czu brotwurstin“ (1 Groschen für Bratwurstdärme) ausgegeben.